Norman Sosa

Sein Lachen ist sein Markenzeichen und Norman Sosa hält jeden Tag ohne Lachen für einen verlorenen. Der Wahlberliner spricht in seinem Stand-Up unter anderem über sein Singledasein. Er teilt ungeschönt seine Datingerfahrungen und andere Alltagsbeobachtungen. Geboren ist Norman in Waiblingen, seine Mutter stammt aus dem Iran und sein Vater aus dem Kongo.
Norman möchte sein Publikum auf bestimmte Themen sensibilisieren. Er geht dabei vor allem auf subtilen Alltagsrassismus ein. Norman schafft es mit seiner Art und seinem Humor über rassistische Verhaltensweisen aufzuklären.

Seine ersten Bühnenerfahrungen machte Norman mit dem „Spoken Word Club“ einer Mischung aus Poetry Slam, Konzert und Comedy-Veranstaltung. Von der Moderation rückte er immer mehr zum Stand-up. Durch Comedian Salim Samatou fasste Norman den Mut selbst als Stand-Up-Comedian durchzustarten. Nach nur wenigen Open Mic Auftritten begleitete er Samatou mehrere Jahre auf dessen Tour als Opener. „Endlich konnte ich was machen, dass ich wirklich gut kann“, so Norman. Mittlerweile veranstaltet er eigene Comedyshows in Berlin, hat die Newcomershow „Hot Shot“ gewonnen und war bei Nightwash zu sehen.

Norman engagiert sich auch außerhalb der Comedybranche. Er ist im „Collective for Black Iranians“ aktiv. Diese Initiative hat sich zum Ziel gesetzt über die Geschichte von beispielsweise aus Ostafrika stammenden Minderheiten im Iran aufzuklären. Das Kollektiv veranstaltet Paneltalks, unterstützt Künstler*innen und teilt Erfahrungsberichte.

Aktuell plant Norman einen Podcast mit Uncle D und Ben Mood und arbeitet an einer eigenen Comedy Sketch Sitcom über strukturellen Rassismus.

 

Links

WEBSITE

INSTAGRAM

 

Kontakt

Booking / LIVE / Tour / Mixshows
Sara Kamolz
T: +49 171 35970009
M: booking@endgame-entertainment.de

Digitales Entertainment / Kampagnen
Julia Strehl
T: +49 175 6653628
M: strehl@endgame-entertainment.de

Management/ TV / Gala / Online
Filippo Duelk
T: +49 170 673 3103
M: duelk@endgame-entertainment.de